°  Startseite  °   Allgemein  °   Fische  °   Pflanzen  °   Tipps  °   Aqualinks  °  


Becken

" Es gibt zahlreiche Typen und Formen von Aquarien. Man kann es sich aus Normalglas oder Plexiglas bauen. Jedoch ist für den Anfänger ein 'fertiges' Aquarium zu empfehlen !"

Erster und wichtigster Hinweis:
Markenaquarien kaufen!! Man stelle sich ein 200l Aquarium vor, bei dem plötzlich das Glas bricht (platsch!). Neben der Glasstärke sollte man auch auf die Qualität achten. Man zahlt zwar ein bischen mehr, hat jedoch ruhige Nächte ;-). Bevor man jedoch in ein Aquariengeschäft geht und sich beraten zu lassen, sollte man sich vorher zu Hause selbst informieren.

Fragen die du dir stellen solltest, wären:
  • Wieviel Geld habe ich ?
  • Worauf soll es stehen ?(Aquarienmöbel, Kasten,..)
  • Wo ist genügend Platz vorhanden ?
  • Habe ich ein Waschbecken oder eine Badewanne in der Nähe für Wasserwechsel ?
  • Habe ich eine Steckdose in der Nähe für die elektrischen Geräte ?
  • Ist in meiner Versicherung ein Glasschaden meines Aquariums gedeckt ?

Hast du über alles nachgedacht, solltest du dir ein Becken kaufen. Es gibt jedoch viele Beckenarten aus denen du wählen kannst, je nach dem wieviel Geld man gespart hat.

Hier die häufigsten Beckenarten:

 


-> Nur-Glas-Aquarien

(sehr gut für Anfänger geeignet)

-> Plexiglasaquarien
(sehr leicht, zerkratzen aber auch leicht)

-> Teilrahmenaquarien
(teilweise instabil)

-> Vollrahmenaquarien
(werden nur noch selten hergestellt)

-> Vollglasaquarien
(teuer in der Anschaffung)

-> Kristallspiegelglasaquarien
(sehr teuer, aber die besten ;-) )
 

Neben der Größe sollte man auch die Beckenformen sich anschauen und je nach gewünschtem Fischbesatz die geeignete aussuchen.

Die gängigsten Beckengrößen (Länge x Breite x Höhe):

 


-> 60 cm x 30 cm x 35 cm (63 Liter)

-> 70 cm x 30 cm x 35 cm (73 Liter)

-> 80 cm x 35 cm x 40 cm (112 Liter)

-> 80 cm x 40 cm x 40 cm (128 Liter)

-> 100 cm x 40 cm x 40 cm (160 Liter)

-> 100 cm x 40 cm x 50 cm (200 Liter)

-> 100 cm x 50 cm x 50 cm (250 Liter)

-> 160 cm x 50 cm x 50 cm (400 Liter)

-> 200 cm x 50 cm x 50 cm (500 Liter)

-> 200 cm x 60 cm x 60 cm (720 Liter)
 


Schwarmfische wie Neonsalmler bevorzugen eher ein langes und hohes Becken, wobei Einzelgänger und Welse eher ein breites und kurzes Becken mögen.

Die beste Qualität hat zweifelsohne das Kristallspiegelglasaquarium das vorallem zum fotographieren sehr geeignet ist. Für den Anfang genügt jedoch ein Nur-Glas-Aquarium welches man in jedem guten Aquariengeschäft bekommt.

Schaut auch auf die Garantie, die ist meist sehr unterschiedlich !!!

Nachdem man sich ein Becken geleistet hat, ist noch die Frage zu klären ob man eine Abdeckung braucht. Das hängt von einigen Faktoren ab. In erster Linie solltest man sich eine Abdeckung kaufen, wenn man vorhat sehr lebendige und sprunghafte Fische in dem Becken zu halten.
Wenn du jedoch die Pflanzen aus dem Becken ragen lassen willst und keine sprunghaften Fische hast oder du nur einfach die Beleuchtung mit Quecksilberdampf-Strahlern bevorzugst brauchst du keine Abdeckung.