°  Startseite  °   Allgemein  °   Fische  °   Pflanzen  °   Tipps  °   Aqualinks  °  


Dekoration

" Ein Aquarium ohne Dekoration sieht weder gut aus noch fühlen sich die Fische darin wohl. Man sollte deshalb nicht auf Steine oder andere Dekorationsteile verzichten, solange man nicht damit übertreibt."

Steine, Wurzeln, ....

Dekorationsteile braucht man, um den natürlchen Lebensraum der Fische zu simulieren und um gleichzeitig eine gute Wirkung auf die Betrachter zu erzielen.

Am Besten verwendet man dazu eine Bildfolie (aus dem Fachhandel) für die hintere Aquariumscheibe. Dadurch erscheint das Becken größer und tiefer als es wirklich ist. Für den Bodengrund gibt es auch schon färbigen Kies, der sparsam eingesetzt sehr gut aussieht.

Was natürlich nicht fehlen darf, sind Steine und Wurzeln um den Fischen Versteckmöglichkeiten zu bieten und eine natürliche Unterwasserwelt zu erschaffen. Diese sollten vorher gründlich gereinigt und mit der Bürste geputzt werden. Vorallem die Wurzeln sollten ausgekocht werden und 1-2 Tage eingewässert werden, damit sie nicht zu viel Huminstoffe abgeben können und somit der ph-Wert sinkt.

Die Wurzelart die am häufigsten verwendet wird ist Moorkienholz. Es gibt aber noch andere wie die Mooreiche, Mahagoni und Mangrovenholz. Bei Mangrovenholz sollte man bedenken, daß es meist in der Nähe von Meerwasser vorkommt und somit sehr lange gewässert werden muß, damit das Salz und die vorhandene Gerbsäure entweichen können.


Auch sollte man Wurzeln nicht direkt am Boden legen, denn es bildet sich erstens Mulm, den wir nicht wollen :-), und zweitens nutzen viele Fische die Wurzel als Deckung vor Fischen von oben. Das ist genetisch bedingt.

Rohre aus Bambus oder Schilf sollte man vorher desinfizieren und an den offenen Enden in eine Kunstoffversiegelung tauchen, damit sie länger halten.

Wenn man ein Aquarium mit Steinen dekoriert, hat man viele Möglichkeiten. Am Besten "baut" man Höhlen für die Fische aus dem sogenannten "Grottenstein". Man kann aber auch Schieferstein verwenden. Diese Aufbauten sollten sehr stabil sein, sonst bringen sie die Fische schnell zum Einsturz.

Eine weitere Möglichkeit sind Lochgesteine. Diese sind jedoch ein ganz wenig kalkhaltig und sollten nicht in Becken mit extrem weichen Wasser eingesetzt werden. Auch sind diese Steine sehr schwer und man darf sie nicht direkt auf die Beckenunterseite legen.


Die Materialen die sonst noch verwendet werden, sollten keinen Kalk enthalten (Korallen, Marmor und Meeresmuscheln sind ungeeignet !!!) Auch im Zoofachhandel gibt es schon zahlreiche ausgefallene Dekorationsteile wie ganzen Beckenhintergründe, Burgen usw.

Setzt jedoch diese Teile sehr sparsam sein, denn die Fische brauchen auch noch genügend Schwimmraum.