°  Startseite  °   Allgemein  °   Fische  °   Pflanzen  °   Tipps  °   Aqualinks  °  


Das erste Aquarium

"Diese kleine Ratgeber soll den Aquarienanfängern helfen, ihr erstes Aquarium so gut wie möglich zu gestalten. Man sollte immer mit einem 60l Aquarium anfangen um dieses interessante Hobby zu erlernen. Also viel Spaß beim ersten Versuch !!"

Was brauche ich:
Abdeckung, Becken, Thermoplanmatte, Folienrückwand, Beleuchtung, Heizung, Bodengrund, Dünger, Wasseraufbereitungsmittel, Filter, Thermometer, Wassertester, Dekoration, Pflanzen, Fische, Bücher

 


Bevor man sich für ein Aquarium entscheidet, sollte man sich ein Aquarienbuch für Einsteiger kaufen und dieses gründlich lesen !!-)).

1) Aller Anfang ist schwer
Als ersten Schritt sollten wir das Aquarium auspacken und die Glasflächen mit warmen Wasser (keine chem. Mitteln!) abwaschen. Danach suchen wir eine möglichst dunkle Aufstellmöglichkeit und legen eine Thermoplanmatte unter das Aquarium, sodaß es gerade steht.

2) Rückwand
Wir befestigen die von uns "sorgfältig" ausgewählte Folienrückwand ;-) mit durchsichtigem Tesafilm an der hinteren Außenwand unseres Aquariums.

3) Bodengrund
Nun geben wir den speziellen Bodengrund für Pflanzen in das Becken - d.h einen nicht zu feinen Kies mit Bodengrunddünger um die neuen Pflanzen beim wachsen zu unterstützen. Danach wäscht man den übrigen Kies (geeignet ist vorallem Quarzkies) und verteilt ihn gleichmäßig im Aquarium. Diese Schicht sollte ca. 5cm hoch sein.


4) Wasser Teil 1
Jetzt können wir den ersten Teil des Wassers einfüllen. Es sollte 25°C haben und vorsichtig eingefüllt werden. Am besten man stellt einen Teller verkehrt in das Becken und leert das Wasser darauf, dann wirbelt es nicht so viel auf. Das Becken darf aber nur bis zur Hälfte befüllt werden.

5) Regelheizer
Danach könne wir den Regelheizer mit Hilfe der Halterung an eine Seitenscheibe anbringen. Bitte noch nicht einstecken!

6) Filter + Thermometer
Dort wo wir die Strömung haben wollen, befestigen wir den Filter und gegenüber davonden Thermometer. Der Filter wird auch erst eingeschaltet, wenn alles erledigt ist und das Becken voll ist.


7) Dekoration
Wir waschen nun Steine und Wurzeln die für die Dekoration gedacht sind ab und platzieren sie im Aquarium. Wurzeln sollte man jedoch schon vorher ein paar Tage vorher "wassern", damit ihnen die Gerbsäure entweicht und das Wasser sich nicht trüb verfärbt.

8) Pflanzen
Nun können wir die eingekauften Pflanzen in das Becken setzen. Vorher entfernen wir aber noch die Töpfe und die restliche Verpackung, sodaß nur mehr die Pflanze übrigbleibt.

9) Wasser Teil 2
Wir füllen nun das Becken vollständig mit Wasser und geben ein Wasseraufbereitungsmittel dazu. Auch einen Dünger für die Pflanzen können wir nun hinzufügen.


10) Licht
Anschließend schließen wir das Becken mit der Abdeckung und schalten die Leuchtstoffröhren ein. Mit einer Zeitschaltuhr sollte man die Zeit zwischen 10 und 12 Stunden tagsüber einstellen.

11) Fische Teil 1
Nach ca. 2 -3 Wochen können wir die ersten Fische einsetzen. Zu empfehlen für Einsteiger sind ausdauernde Fische, wie zum Bespiel Metallpanzerwelse, Guppy oder Neonsalmler. Man sollte sich am Anfang nur ca. 5 Fische kaufen, die das Aquarium "einleben". Auch die Wasserwerte sollte man laufend kontrollieren.

12) Fische Teil 2
Nach ca. nach einer Woche kann man dann weitere Fische einsetzen und dann sollte das kleine Ökosystem funktionieren


Buchempfehlungen: